E-Mail an Arne Röhrs:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

24.08.2017 Donnerstag Übungsdienst der Strömungsretter

Seiltechnikerprobung und Treibgutbergung an der Fischtreppe der Böhme in Bad Fallingbostel.

Kürzlich absolvierte die Einsatzgruppe der Ortsgruppe Fallingbostel eine Übung in Bad Fallingbostel. Einsatzort war die Fischtreppe an der Soltauer Straße. Hier sollte der Umgang mit der komplexen Seiltechnik der ehrenamtlichen Retter geübt werden.
Die in einer Vielzahl an Lehrgängen und Seminaren speziell ausgebildeten Strömungsretter der Ortsgruppe nutzten die Gelegenheit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aufzufrischen und brachten gleichzeitig weiteren anwesenden Einsatzkräften die Strömungsrettung näher. Im Ernstfall müssen diese zumindest grundlegend zum Beispiel im Umgang mit Sicherungsseilen und Arbeitsseilen vertraut sein. So wurde ein Seil über der Fischtreppe gespannt mit dessen Hilfe zur Übung Personen von einer Uferseite zur anderen transportiert wurden.

Weiter wurde auch, in Absprache mit dem örtlichen Bauhof, das für Hochwassereinsätze wichtige Bergen von Treibgut geübt. Wie es der Zufall wollte, lagen zwei dicke Baumstämme im Bereich der Fischtreppe, die neben kleineren Gegenständen mithilfe von Seiltechnik ans Ufer gebracht werden konnten. Treibgut verursacht im Hochwasserfall gefährliche Schäden an Deichen und Wehranlagen.

So konnten mit der Übung gleich zwei Ziele erreicht werden. Zum Einen die Schulung unserer allesamt ehrenamtlichen Retter und zum Anderen die Reinigung der stadtbildprägenden Fischtreppe in Bad Fallingbostel.

Einige Bilder sind in unserer Bildergalerie abrufbar. 

Die DLRG OG Fallingbostel e.V. arbeitet ausschließlich mit ehrenamtlichen Helfern und ist Teil der Katastrophenschutzkräfte im Heidekreis. Wie bereits berichtet wurde, plant die DLRG die Einrichtung eines Rettungszentrums in Bad Fallingbostel. Dieses Rettungszentrum finanziert sich ausschließlich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und zum Teil auch aus öffentlichen Mitteln. Die zentrale Bereithaltung aller Einsatzmittel in Bad Fallingbostel ist Voraussetzung für den effizienten Einsatz der Rettungskräfte.

Weitere Informationen und die Möglichkeit der sicheren Onlinespende gibt es hier: https://stiftung-fallingbostel.dlrg.de.

 

Kategorie(n)
Einsatz, Pressemeldung

Von: Arne Röhrs

zurück zur News-Übersicht