12.09.2018 Mittwoch Aller-Leine getauft

Neues Motorrettungsboot im Rahmen des Großraumentdeckertages am 09.09.2018 in Rethem (Aller) vorgestellt

Alles ist zur Bootstaufe im Rethemer Londy-Park vor der Bockwindmühle vorbereitet.

Alles ist zur Bootstaufe im Rethemer Londy-Park vor der Bockwindmühle vorbereitet.

30 Jahre ist es her, dass das Motorrettungsboot Heidjer bei der Ortsgruppe Fallingbostel in Dienst gestellt wurde. Zuverlässig wurde es seitdem von den Helferinnen und Helfern der DLRG bei den verschiedensten Einsätzen eingesetzt.

Nun bekam die Heidjer eine "große Schwester": Am vergangenen Sonntag wurde im Rahmen des Großraumentdeckertages in Rethem (Aller) das Motorrettungsboot Aller-Leine getauft und der Öffentlichkeit präsentiert.

Großer Auflauf: Viele Gäste und Zuschauer wohnten der Bootstaufe bei.

Großer Auflauf: Viele Gäste und Zuschauer wohnten der Bootstaufe bei.

Hans-Hermann Höltje und Petra Grote begrüßten zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und von anderen Hilfsorganisationen sowie DLRG Gliederungen vor der Bockwindmühle im Rethemer Londy-Park. Direkt hinter dem Deich der Aller, dem ordinären Einsatzgewässer der Aller-Leine, haben die Lebensretter der DLRG das neue Motorrettungsboot aufgestellt.

Bei der Aller-Leine handelt es sich um ein Boot vom Typ FASTER 635 mit zentralem Steuerstand. Es ist für 10 Personen zugelassen, hat eine Nutzlast von 1,065 Tonnen und ist 6,95 Meter lang.
Ausgerüstet ist es mit modernster Technik: Neben einer Wärmebildkamera und einem Side-Scan-Sonar verfügt das Motorrettungsboot des finnischen Herstellers über einen Anschluss für eine Portable Feuerlöschpumpe Normaldruck (PFPN) und eine elektrisch absenkbare Bugklappe. Ein GPS-Kartensystem, eine Taucherleiter sowie die taghelle Rundum-Arbeitsbeleuchtung inklusive leistungsstarker Handsuchleuchte runden die Aller-Leine ab.

Marianne Leuckhardt vollzieht die Bootstaufe.

Marianne Leuckhardt vollzieht die Bootstaufe.

Nachdem Taufpatin Marianne Leuckhardt den Namen enthüllte, segnete Pastorin Maike Becker-Petzold das neue Motorrettungsboot und rundete so die erfolgreiche Bootstaufe ab.

Mit der Aller-Leine ergänzt sich der Fuhrpark der Lebensretter der Ortsgruppe Fallingbostel um ein starkes Arbeitsboot: Mit ihr können, dank dem 140 PS Suzuki Außenborder und einer speziellen Zugeinrichtung am Bootsrumpf, deutlich größere Lasten im Wasser bewegt und gezogen werden als mit der Heidjer.

Der Name des neuen Einsatzmittels: Motorrettungsboot Aller-Leine.

Der Name des neuen Einsatzmittels: Motorrettungsboot Aller-Leine.

Die Anschaffungskosten für Boot, Trailer und Technik in Höhe von über 77.000 Euro wurden zum Großteil mit 60.000 Euro durch Zuschüsse und Spenden getragen.

Gefördert wurde die Anschaffung der Aller-Leine durch die Polizeidirektion Lüneburg, den Landkreis Heidekreis, die Stiftung der Kreissparkasse Fallingbostel in Walsrode, der Arthur-und-Gertrud-Rothermann-Stiftung, den Rotary Club Schwarmstedt Aller-Leine-Tal, sowie durch eine Großspende einer Einzelperson und unzähligen Kleinspendern und Eigenkapital.

An dieser Stelle möchte sich die Ortsgruppe Fallingbostel bei allen Förderern nochmals herzlich bedanken. Ohne dieses Engagement wäre die Anschaffung des neuen Einsatzmittels nicht möglich gewesen.

Besonders die jüngeren Besucher hatten Spaß am neuen Motorrettungsboot.

Besonders die jüngeren Besucher hatten Spaß am neuen Motorrettungsboot.

Das neue Motorrettungsboot Aller-Leine der DLRG Ortsgruppe Fallingbostel wird am Stützpunkt Rethem (Aller) im Rettungszentrum untergebracht. Von dort aus wird es gemeinsam mit dem Gerätewagen Wasserrettung eingesetzt werden. Somit wird es auch Teil des Wasserrettungszuges des Bezirkes Lüneburger Heide um bei Gefahrenlagen in den Landkreisen Heidekreis, Uelzen und Lüchow-Dannenberg zu helfen. Das bisherige Rethemer Motorrettungsboot Heidjer wird in Zukunft am Fahrzeugstandort Bad Fallingbostel eingesetzt.

Ganz schön was los: Viele Besucher interessierten sich für das neue Boot der Ortsgruppe Fallingbostel.

Ganz schön was los: Viele Besucher interessierten sich für das neue Boot der Ortsgruppe Fallingbostel.

Für die Ortsgruppe Fallingbostel war die Bootstaufe im Rahmen des Großraumentdeckertages in Rethem (Aller) ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter wurde das neue Motorrettungsboot sowie die Arbeit der DLRG selbst präsentiert. Vor der Bockwindmühle nutzten viele Besucher die Möglichkeit auf die Aller-Leine zu steigen und sie sich direkt erklären zu lassen.

Kategorie(n)
Allgemein, Pressemeldung

Von: Henning Fisser

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Henning Fisser:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden