Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Wasserrettung und mehr

Die Einsatzkräfte der DLRG Ortsgruppe Fallingbostel e.V.

In unserer Einsatzgruppe sind viele Spezialisten der Wasserrettung aktiv. Das Element Wasser fordert Mensch und Material auf besondere Weise. Die Spezialisierung schlägt sich in den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten wieder.

Grundsätzlich ist das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Silber und ein Sanitätslehrgang Grundvoraussetzung für die Aufnahme in die Einsatzgruppe. Die Fachausbildung Wasserrettung sowie ein Sprechfunklehrgang ergänzen die Grundausbildung. Dann kann eine weiterführende Spezialisierung in einen Teilbereich der Wasserrettung anschließen.

Du hast Interesse, Dich im Ehrenamt zu engagieren? Menschen zu helfen? Dann melde Dich bei uns! Nutze das Kontaktformular und wir treten in Kontakt mit dir.

Weiter unten findest Du die "Jobbeschreibungen" unserer Spezialisten in unserer Einsatzgruppe. Der DLRG Bezirk Lüneburger-Heide e.V. hat auf seiner Seite den Weg zu verschiedenen Spezialausbildungen detailliert aufgeführt - schau dort gerne vorbei!

(Einsatz)Tauchen

Eine der intensivsten Ausbildungen im Einsatzbereich der DLRG ist die zur Einsatztaucherin oder zum Einsatztaucher. Hintereinander werden das Deutsche Schnorcheltauchabzeichen, der Gerätetauchschein (so genannter Sporttaucher), der DLRG-Einsatztaucher Stufe 1 und der DLRG-Einsatztaucher Stufe 2 erworben.

Das Aufgabenspektrum umfasst unter anderem:

  • Personenrettung
  • Bergung von Leichen, Tieren und Fahrzeugen
  • Absuche und Bergung von Gütern
  • Unterwasserarbeiten, beispielsweise bei der Deichverteidígung

Signalfrauen und Signalmänner sind das wichtige Bindeglied zwischen der Unterwasserwelt und den Einsatzkräften an Land. Mitt der Hilfe der Signalleine werden die Taucherinnen oder der Taucher geführt und gleichzeitig gesichert.

Bootswesen und Technik

Das Motorrettungsboot ist für jede Person fest mit der Wasserrettung verknüpft. Die DLRG-Bootsführerscheine A und B befähigen unsere Boote zu fahren. Die Ausbildung ist speziell auf die besonderen Anforderungen in der DLRG angepasst. Die DLRG-Bootsführerscheine können problemlos in die amtlichen Sportbootführerschein Binnen und See umgeschrieben werden. Weiterhin sind Bootsgasten an Board. Dies sind mindestens Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer oder Wasserretterinnen und Wasserretter.

Da keine Hilfsorganisation mehr ohne technisches Gerät auskommt, gibt es auch bei uns speziell geschulte Wasserretterinnen und Wasserretter. In der Wasserrettung werden unter anderem Pumpen und Stromerzeuger sowie Kettensägen und Tauchhebekissen sowie anderes technisches Gerät vorgehalten und eingesetzt. Regelmäßige Einweisungen und Fortbildungen sind in diesem Bereich deshalb Pflicht.

Strömungsrettung

Im Lehrgang DLRG Strömungsretter werden die Wasserretterinnen und Wasserretter auf den Einsatz in stark strömenden Gewässern, Wildwasser und Hochwasser spezialisiert. Dabei lernen die Strömungsretterinnen und Strömungsretter auch viel Seiltechniken kennen und einzusetzen. So können sie beispielsweise eine Flachseilbrücke über einen Fluss aufbauen oder eine Vertikalrettung durchführen.

Das Aufgabenspektrum umfasst unter anderem

  • Suchmaßnahmen und Rettung an/in fließenden Gewässern
  • Absicherung jeglicher am Wasser eingesetzter Rettungskräfte (auch Übungen, beispielsweise der Bundeswehr oder des THWs)
  • Rettung aus unzugänglichen Geländen
  • Absicherung von Wettkämpfen
  • Primärrettung mit seiltechnischen Hilfsmitteln aus überfluteten Gebieten
  • Arbeit in der „heißen Zone“ bei der Deichverteidigung
  • Evakuierungen mit dem Hochwasserboot (auch mit Seilfähre)

Sanitätswesen

Bei uns ist nahezu jedes aktive Mitglied der Einsatzgruppe medizinisch ausgebildet. Um eine fundierte Patientenversorgung im Anschluss an die Personenrettung gewährleisten zu können, werden die Mitglieder der Einsatzgruppe in der Sanitätsausbildung A (Sanitätshelferin oder Sanitätshelfer) oder in der Sanitätsausbildung B (Sanitäterin oder Sanitäter) ausgebildet.

Unter anderem wird in der Sanitätsausbildung bei der DLRG besonderer Wert auf den Umgang mit Sauerstoff und die besondere Bedeutung in Bezug auf Ertrinkungsunfälle vermittelt. Denn gerade bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung, insbesondere bei Ertrinkungsunfällen, muss eine Sauerstofftherapie frühzeitig erfolgen, um bedrohtes Leben retten zu können.

Zugführer sowie Air Rescue Specialists & Rettungshunde

Weitere Spezialausbildungen

Im Einsatzbereich gibt es noch einige weitere Ausbildungen. Ein wichtiger Teil sind Führungspersonen, die in aufsteigender Reihenfolge einen Trupp, eine Gruppe, einen Zug oder einen Verband führen. Auch sie sind in unserer Einsatzgruppe zu finden. Derzeit wird der Wasserrettungszug des DLRG Bezirks Lüneburger-Heide e.V. durch unseren Leiter Einsatz als Zugführer geführt. Eine Übersicht über die Qualifikationen im Katastrophenschutz hat der DLRG Landesverband Niedersachsen auf seiner Internetseite zusammengestellt.

Da die DLRG eine breit aufgestellte Hilfsorganisation ist, können wir nicht alle Spezialausbildungen in der DLRG Ostgruppe Fallingbostel e.V. abbilden: So gibt es noch Air Rescue Specialits (Luftretter), UAV-Piloten ("Drohnen"-Piloten) oder Rettungshunde und mehr. Diese und weitere Spezialausbildungen lernst Du auf der Internetseite des DLRG Landesverbandes Niedersachsen e.V. hier und hier kennen.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing